Diabetes-Diät

Insulin: Welche Lebensmittel enthalten das, was Sie benötigen, um einen erhöhten und einen erniedrigten Hormonspiegel zu erreichen?

Diabetesdiäten sind ein komplexer Prozess, an dem Experten beteiligt sind. Sie müssen wissen, welche Lebensmittel Insulin enthalten, welche GIs bestimmte Arten von Obst und Gemüse enthalten, die Sie absolut nicht essen können. Und jeder Menüpunkt muss mit dem Arzt abgestimmt werden.

Aber ist bei der Ernährung alles so einfach, und gibt es universelle Tipps zur Auswahl von Lebensmitteln, mit denen sich diabetische Komplikationen vermeiden lassen?

Kann Insulin in Lebensmitteln enthalten sein?

Das Hormon Insulin ist in nichts enthalten, aber es gibt Produkte, die seinen Spiegel im Körper senken oder erhöhen können. Insulin wird von der Bauchspeicheldrüse produziert, und die Nahrung beeinflusst diesen Prozess sowohl positiv als auch negativ.

Es ist wichtig! Es gibt einen Indikator - Insulinindex. Es unterscheidet sich vom glykämischen Index und wird getrennt davon angegeben.

Der glykämische Index zeigt, wie viel Zucker im Blut steigt. Der Insulinindex zeigt auch, wie das Produkt die Hormonproduktion des Körpers steigern kann. AI beeinflusst die Glukose nicht.

Insulin Boost Food

Stimulierung der Insulinproduktion können Produkte aus bestimmten Kategorien sowie unter Zusatz von Öl (Braten, Schmoren) verarbeitet werden.

Ein hoch raffinierter Zucker oder Mehl in Lebensmitteln trägt auch zu einer starken Insulinproduktion bei:

  1. Süßigkeiten, einschließlich Schokoriegel und feine Backwaren, Eiscreme und Joghurt mit Zusätzen;
  2. Fleischprodukte mit hohem Fettanteil (Rindfleisch und fetter Fisch);
  3. Gebackene Bohnen, Kartoffeln in jeglicher Form (besonders gebraten);
  4. Pasta und Cornflakes;
  5. Reis, Haferflocken, hausgemachtes Müsli;
  6. Käse und Vollmilch;
  7. Raffiniertes Mehlbrot, auch schwarz;
  8. Von den Früchten erhöhen Äpfel und Bananen sowie Trauben und Orangen das Insulin am meisten;
  9. Meeresfrüchte tragen auch zur Hormonproduktion bei.

Richtig erhöhtes Insulin im Blut können Produkte sein, die nicht gesundheitsschädlich sind (wie raffinierter Zucker oder Mehl). Es reicht, Topinambur zu verwenden - süßer Sirup aus erdigen Birnen.

Die regelmäßige Anwendung von Topinambur führt in einigen Fällen zu einer Verbesserung der Bauchspeicheldrüsenfunktion. Infolgedessen ist die Insulinproduktion viel besser. Topinambur ist auch im Rahmen einer gesunden Ernährung nützlich: Es verbessert den Stoffwechsel und reduziert den Druck, enthält Vitamine und Mineralien, stärkt Knochen und Sehkraft.

Milchprodukte und Insulinindex

Milchprodukte stimulieren die Insulinproduktion und haben einen hohen Insulinindex (bis zu 120 in fettarmem Hüttenkäse). Es ist nicht sicher, warum Kartoffeln und Milcheiweiß bei gleicher KI unterschiedliche Auswirkungen auf die Arbeit der Bauchspeicheldrüse haben. Es zeigt sich aber genau, dass eine Diät zur Gewichtsreduktion nicht viele Milchprodukte enthalten sollte. Wenn Sie auch Magermilch aus der Diät entfernen, wird der Prozess des Abnehmens schneller gehen.

Es reicht aus, ein Experiment durchzuführen und die Gerichte mit fettarmem Hüttenkäse vom Speiseplan zu streichen: Die Wirksamkeit des Gewichtsverlusts wird erheblich zunehmen. Schließlich ist es wichtig, ein stabiles Gewicht aufrechtzuerhalten und es mit einer kritischen Zunahme zu reduzieren.

Gleichzeitig können Milchprodukte nicht vollständig ausgeschlossen werden, aber man sollte sich nicht auf sie stützen, da dies nützlich ist und nicht zu einem Satz von Fett führt.

Lebensmittel zur Insulinsenkung

Ein hoher Insulinspiegel führt zu einer spürbaren Verschlechterung der Gesundheit und des Körpers. Hypertonie, Fettleibigkeit, Probleme mit Blutgefäßen und andere Krankheiten entwickeln sich.

Um die Insulinmenge aus der Nahrung zu reduzieren, müssen Produkte entfernt werden, die diese Menge erhöhen.

Und fügen Sie etwas hinzu, das zur Normalisierung beiträgt:

  • Hähnchenbrust und graues Fleisch sowie Pute;
  • Fettarmer Quark und Joghurt ohne Zusatzstoffe in geringen Mengen;
  • Nüsse und Vollkornprodukte;
  • Zitrusfrüchte, Granatäpfel und Birnen, ausgenommen Mandarinen;
  • Grünes Gemüse, Salat und Kohl aller Art;
  • Besonders nützlich sind rotes und orangefarbenes Gemüse, Zucchini, Kürbis und Gurken.
  • Insulin Kürbis und Leinsamen reduzieren.

Sie helfen bei erhöhtem Insulin- und Sauerbeerengehalt, insbesondere bei Heidelbeeren, die spezielle Enzyme enthalten.

Top 5 Insulinreduktionsprodukte

Es gibt mehrere Produkte, die einen hohen Insulinspiegel wirksam bekämpfen. Ihre regelmäßige Einbeziehung in die Ernährung führt fortlaufend zu einem ausgeglichenen Hormon:

  • Meeresfrüchte und magerer Fisch. Die Zusammensetzung enthält viel Protein und nützliche Omega-3-Säuren, die zur Kategorie der essentiellen Fette für den menschlichen Körper gehören. Regelmäßiger Verzehr von Fischöl normalisiert die Insulinkonzentration und verhindert Sprünge. Es ist wichtig, Meeresfrüchte und Fisch für Frauen zu essen, für die Fett besonders wichtig ist. Der nützlichste Fisch ist Lachs, Hering und Sardine. Es wird auch empfohlen, der Diät Sardellen hinzuzufügen.
  • Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte. Ein hoher Faseranteil führt zu einer langfristigen Sättigung. Das Essen von Kruppe lässt Hunger nicht länger als beim Essen von Gemüse oder Fleisch alleine erscheinen. Es ist wichtig, Getreide zu verwenden, das nur minimal industriell verarbeitet wurde.
  • Grüner Tee. Bekannte katechinreiche Antioxidansquelle. Es ist diese Substanz, die die Insulinsensitivität verbessert.
  • Zimt Ein einzigartiges Gewürz, das beim Abnehmen hilft und den Insulinspiegel im Blut normalisiert. Es ist reich an Antioxidantien, verbessert den Zustand der Blutgefäße und hat eine einzigartige Eigenschaft - verhindert eine übermäßige Aufnahme von Zucker.
  • Apfelessig Ein weiteres erstaunliches Produkt, das den Anstieg des essigsäurehaltigen Insulins verhindert. Hilft beim Abnehmen und verdünnt die Insulinkonzentration.

Es ist wichtig, nicht nur bedenkenlos Produkte zur Verringerung oder Erhöhung des Insulinspiegels im Blut zu verwenden, sondern auch bestimmte Grundsätze für deren Verwendung zu beachten.

Regeln Diät mit erhöhtem Insulin

Erhöhtes Insulin wird bei Diabetes sowie bei starken emotionalen Turbulenzen diagnostiziert. Stress, übermäßige Bewegung, Krankheiten, einige weibliche Pathologien und Tumoren der Bauchspeicheldrüse - all dies führt zu einem Anstieg des Insulins. Und seine ständige Beibehaltung auf diesem Niveau ist mit Komplikationen behaftet.

Eine mit dem Arzt abgestimmte Ernährungsumstellung trägt zur Senkung der Raten bei:

  1. Es wird empfohlen, das Gewicht schrittweise zu reduzieren, kalorienreiche Mahlzeiten zu vermeiden und mehr Produkte hinzuzufügen, um ein Gleichgewicht zu erhalten.
  2. Sie müssen bis zu 6-mal täglich essen, während die Diät in 3 Hauptmahlzeiten und 2-3 zusätzliche aufgeteilt ist. Aber man kann keine Hungergefühle zulassen;
  3. Unter den Kohlenhydraten werden nur komplexe ausgewählt, die lange Zeit resorbiert werden. Und schnell raffinierte Zucker werden vollständig eliminiert.
  4. Es ist erlaubt, kalorienarme Desserts mit Zuckerersatz zu essen, der die Glukose nicht erhöht und die Insulinproduktion nicht stimuliert.
  5. Suppen - eines der gesündesten Lebensmittel mit hohem Insulinspiegel. Aber sie müssen fettarm sein, mit viel Gemüse und gesundem Getreide. Die zweiten Fisch- und Gemüsebrühen sind ideal für Diäten;
  6. Salz ist streng limitiert, ausgenommen Konservierung mit einem hohen Gehalt an Salz, Snacks, gesalzenen Nüssen und Crackern;
  7. Die kalorienreichsten Lebensmittel sollten zum Frühstück und Mittagessen gegessen werden und dann auf Proteine ​​und gesunde Kohlenhydrate beschränkt werden.

Trinken Sie 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen Kefir oder Ryazhenka, was nicht zu einer Verschlechterung der Gesundheit führt. Und es ist wünschenswert, eine weitere Mahlzeit bis 19-20 Uhr zu essen.

Kennzeichnet Diät mit niedrigem Insulin

Produkte, die Insulinsubstanzen enthalten, sind für Menschen mit Typ-1-Diabetes von Interesse. Bei dieser Krankheit kann ein kritisch niedriger Insulinspiegel zu schweren Pathologien führen.

Es ist wichtig! Ein niedriger Insulinspiegel wird jedoch auch bei Menschen beobachtet, die häufig mit leerem Magen Handarbeit leisten oder einen sitzenden Lebensstil führen. Vielleicht der Rückgang bei einigen Infektionen.

Niedrige Hormonspiegel im Blut - die gleiche gefährliche Pathologie, sowie seine Leistung erhöht. Der Glukosestoffwechsel wird gestört, der Blutzuckerspiegel steigt an.

Beachten Sie bei niedrigem Insulinspiegel die folgenden Ernährungsregeln:

  • Sie müssen mindestens 5 Mal am Tag essen, es ist wünschenswert, den Tagesablauf mit bestimmten Zeitintervallen für die Mahlzeiten zu erreichen;
  • Die Diät sollte Kohlenhydratmahlzeiten (langsame Kohlenhydrate in Form von Brei) enthalten, auf die 65% der gesamten Speisekarte entfallen;
  • Es ist wichtig, genügend Ballaststoffe in die Ernährung aufzunehmen.
  • Um eine Erhöhung des Zuckergehalts zu verhindern, werden Süßigkeiten auf der Basis von raffinierten Produkten ausgeschlossen, die durch künstliche Süßstoffe oder Stevia ersetzt werden.
  • Stärkehaltige und süße Früchte, Gemüse wird in begrenzten Mengen verzehrt, mäßig süße Lebensmittel können ohne Einschränkungen verzehrt werden;
  • Sie sollten den Verbrauch ungesüßter und ungesalzener Flüssigkeiten - reines Wasser, Fruchtgetränke, Brühen - mindestens 2 Liter pro Tag erhöhen.

Eine schrittweise Untersuchung der Prinzipien der Ernährung mit erhöhtem oder erniedrigtem Insulin wird zu einer angemessenen Kontrolle dieser Indikatoren führen. Innerhalb von 2-3 Monaten werden Sie lernen, Produkte zu kombinieren, und der Prozess ihrer Einführung in das Menü wird sehr einfach erscheinen.

Loading...