Diabetes

Untersuchung von Diabetes durch pathologische Anatomie

Diabetes wirkt sich wie jede andere schwere Krankheit stark auf den menschlichen Körper aus.

Mit der Entwicklung von Diabetes mellitus werden nicht nur hormonelle Veränderungen beobachtet, sondern auch pathologische Prozesse, die verschiedene innere Organe und Organgruppen betreffen.

Die Untersuchung der anatomischen Merkmale des Organismus von Patienten mit Diabetes mellitus liegt in der Zuständigkeit der Sektion der Medizin, die als pathologische Anatomie bezeichnet wird. Was ist der Unterschied zur begleitenden Diabetes-Mellitus-Pathologie?

Pathologische Anatomie: Was ist das?

Die innere Struktur eines Menschen sowie die Merkmale der Struktur und Entwicklung seiner Organe werden durch die menschliche Morphologie untersucht.

Organveränderungen, die für einen gesunden Menschen untypisch sind und aus der Entwicklung einer Krankheit resultieren, sind Gegenstand einer Untersuchung der pathologischen Anatomie.

Die Besonderheiten des Einflusses der einen oder anderen Pathologie auf eine Person sind die wichtigsten Daten, die bei der Entwicklung und Durchführung der richtigen Behandlung helfen. Es ist besonders wichtig, den Mechanismus der Auswirkungen der Krankheit zu verstehen, um die Ursachen einer Krankheit zu verstehen.

Die Richtigkeit der symptomatischen Versorgung, die in bestimmten Fällen immer noch das einzige Mittel darstellt, um das Leben des Patienten zu retten, hängt in hohem Maße auch von den Erkenntnissen ab, die durch Patanatomie gewonnen wurden. Das Öffnen und Untersuchen von Körpern sowie ein umfassendes Studium von chirurgischem Material sind daher eine der wichtigsten Methoden zur Entwicklung der Medizin.

Pathologie - eine wichtige Methode, um neues medizinisches Personal zu unterrichten.

Panatomie des Diabetes mellitus: allgemeine Merkmale

Die Anatomie von Diabetikern wird in einer medizinischen Abteilung untersucht, die als Pathologie des endokrinen Systems bezeichnet wird.

Veränderungen in der Bauchspeicheldrüse sind die Ursache und gleichzeitig das morphologische Zeichen der Erkrankung, in einigen Fällen jedoch nicht nachvollziehbar.

Das bedeutendste morphologische Symptom von Diabetes ist das Vorhandensein von Glukoseablagerungen in den Geweben, insbesondere im Epithel der Nierentubuli. Diese Folgen einer Erhöhung des Zuckergehalts werden mit der Best-Methode perfekt erkannt. Das zweite Zeichen, das das pathoanatomische Bild bei Diabetes kennzeichnet, ist die Angiopathie der Gefäße.

Gleichzeitig sind nicht Makroläsionen, die Kardiosklerose und Herzinfarkt verursachen, charakteristischer, sondern Mikroangiopathie, wenn degenerative Prozesse in den Kapillaren auftreten. In diesem Fall ist das Auftreten solcher Pathologien wie Neuropathie, Schädigung der Kapillaren der Nieren und Blutgefäße der Augennetzhaut möglich.

Offensichtliche Verletzung der Morphologie deutet auf einen langen Krankheitsverlauf hin.

Bei längerer und intensiver Entwicklung von Diabetes wird eine Verletzung der Morphologie der inneren Organe, insbesondere der Bauchspeicheldrüse, festgestellt. Veränderungen dystrophischer oder atrophischer Natur können auch in anderen Drüsen und Organen festgestellt werden, einschließlich solchen, die mit dem Zentralnervensystem zusammenhängen.

Klassifizierung

Die Krankheit wird normalerweise in 4 verschiedene Formen unterteilt, abhängig vom erwarteten Ursprung der Krankheit.

Ätiologische Formen von Diabetes:

  • erster Typ;
  • zweiter Typ;
  • Schwangerschaft;
  • latent.

Untersuchen wir die Merkmale jeder Form dieser endokrinen Erkrankung. Für den ersten Typ ist die absolute Zerstörung spezifischer Drüsenzellen, die Insulin produzieren können, charakteristisch.

Infolgedessen wird die Produktion dieses lebenswichtigen Hormons vollständig gestoppt und eine Person ist nicht in der Lage, Glukose direkt in die Zellen des Körpers zu transportieren. Der zweite Typ ist durch die Entwicklung einer Insulinunempfindlichkeit beim Patienten gekennzeichnet.

Daher ist es notwendig, eine normale oder sogar erhöhte Menge dieses Hormons im Blut zu haben - synthetisiert durch die Bauchspeicheldrüse oder sogar durch Injektionen von außen. Diese Pathologie der Insulinrezeptoren entwickelt sich normalerweise vor dem Hintergrund der Fettleibigkeit.

Die Schwangerschaftsform ist als schwangerer Diabetes bekannt. Es ist gekennzeichnet durch eine verminderte Glukosetoleranz, die während der Schwangerschaft auftrat, und eine signifikante Hyperglykämie.

Nach der Geburt normalisiert sich der Körperzustand in der Regel ohne Einfluss von außen.

Latenter Diabetes ist im Wesentlichen ein prä-diabetischer Zustand des Körpers. Es zeichnet sich durch eine sehr langsame Entwicklung der Insulinresistenz und über einen längeren Zeitraum ohne erkennbare Symptome aus. Dieser Zustand, den viele Ärzte für das Stadium der Erkrankung halten, kann nur mit Hilfe mehrerer Glukosetests festgestellt werden.

Wenn dieser Indikator 120 mg Blut erreicht und das Ergebnis festgehalten wird, gibt es einen Grund, über Prädiabetes zu sprechen. Sie sprechen auch über die Manifestation der Krankheit. Die Manifestation ist die erste klinische Manifestation von Diabetes.

Die Manifestation zeigt eine signifikante Entwicklung der Krankheit.

Verwechseln Sie diesen Zustand und den Ausbruch der Krankheit nicht, da eine signifikante Abnahme der Resistenz von Insulinrezeptoren über einen längeren Zeitraum ohne Symptome auftreten kann.

Morphologische Anzeichen und Erscheinungsformen der Pathologie

Mit der Entwicklung der Krankheit kommt es zu einer allmählichen Anreicherung von Amyloid in der Bauchspeicheldrüse.. Bei fortgeschrittenem Diabetes kommt es sogar zu einem vollständigen Ersatz der Amyloid-Formationen der Langerhans-Inseln.

In einigen Fällen liegt eine Fibrose der Bauchspeicheldrüse vor, wenn Insulinschwellen durch nicht funktionierendes Bindegewebe ersetzt werden.

Entwicklungsstadien der Atherosklerose

Die oben beschriebenen Kapillarpathologien führen im Laufe der Zeit zu schwerwiegenderen Funktionsstörungen des Kreislaufsystems. Eine ausgeprägte Atherosklerose ist also eine der Folgen der Krankheitsentwicklung.

Da es sich nicht um eine spezifische Erkrankung handelt, beginnt es bei Diabetikern früher und schreitet viel schneller voran, wobei hauptsächlich große Blutgefäße betroffen sind.

Gangränöse Manifestationen treten bei Diabetikern 100-mal häufiger auf als bei Patienten mit einer normal funktionierenden Bauchspeicheldrüse.

Diabetische Komplikationen

Neben Problemen mit den Nieren und Blutgefäßen treten weitere Komplikationen dieser Krankheit auf - akut, spät und chronisch.

Akut ist die Anreicherung von Stoffwechselprodukten und Ketonkörpern im Blut, die zu einer Störung der Organe führt - Ketoazidose.

Eine Erhöhung des Gehalts an Glukose und Natrium im Blut führt dazu, dass sich vor dem Hintergrund der Dehydration ein hyperosmolares Koma entwickelt. Eine weitere tödliche Komplikation ist die Ansammlung von Milchsäure in den Nieren und in der Leber, die zu Atemversagen und einer signifikanten Drucksenkung führt.

Spät negative Effekte sind Polyneuropathie und diabetischer Fuß. Das erste ist eine signifikante Abnahme der Empfindlichkeit der Extremitäten aufgrund einer Atrophie der Nerven. Diese Komplikation erhöht das Risiko schwerer Verletzungen.

Zuckerkranker Fuß ist eine der allgemeinsten Komplikationen von Diabetes.

Diabetischer Fuß - Folge von Problemen mit der Blutversorgung der unteren Extremitäten. Infolgedessen treten Geschwüre, Furunkel und abgestorbene Hautpartien auf.

Pankreasmorphologie bei Diabetikern

Mit der Entwicklung von Diabetes mellitus werden morphologische Pathologien der Bauchspeicheldrüse verschlimmert.

In bestimmten Fällen treten diese Änderungen auf makroskopischer Ebene auf.

Die Drüse ist verkleinert, das pathologisch überwachsene Bindegewebe unterschiedlich.

Bei Typ-2-Diabetes tritt häufig eine Abnahme der Zellzahl auf den "Langerhans-Inseln" auf. Bei der ersten Art wird eine Abnahme der Anzahl der Inseln selbst beobachtet.

In etwa 14% der Fälle ändert sich die Morphologie des Organs nicht, sowohl auf Mikro- als auch auf Makroebene. Gleichzeitig werden die Pathologien der Blutgefäße, des Gehirns (vor allem der Hypophyse), der Nieren und der Schilddrüse aufgedeckt.

Ähnliche Videos

Über die Ursachen und die Behandlung von Diabetes im Video:

In den meisten Fällen hinterlässt eine solche gefährliche Pathologie der Bauchspeicheldrüse einen merklichen morphologischen Eindruck auf diesem Organ, dessen Untersuchung hilft, die Natur der Krankheit und ihre Behandlungsmethoden besser zu verstehen.

Sehen Sie sich das Video an: Diabetes Mellitus (Dezember 2019).

Loading...