Diabetes-Diät

Menü mit Verschlimmerung der Pankreatitis: Was kann ich essen?

Die Bauchspeicheldrüse gehört zu den Verdauungsorganen, produziert Insulin zur Regulierung des Blutzuckers, produziert Verdauungsenzyme und ist an Stoffwechselprozessen beteiligt. Bei Problemen mit der Arbeit des Körpers sollten die Patienten auf ihre Lieblingsspeisen und -gerichte verzichten.

Um die Entstehung der akuten Phase oder die Verschlimmerung einer chronischen Pankreatitis zu verhindern, ist es notwendig, die Wellness-Diät - Pankreas-Tabelle Nr. 5 - einzuhalten. Diese Diät hilft, den Zustand des Körpers zu verbessern, baut Stress ab.

Bei akuter Pankreatitis ist die Verwendung von Produkten für mehrere Tage verboten. Das Fasten erfolgt unter Aufsicht des behandelnden Arztes. Wenn die Situation ernst ist, kann Hunger für mehrere Wochen empfohlen werden. Im letzteren Fall wird eine parenterale Ernährung bereitgestellt.

Überlegen Sie, was eine Diät für Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse während der Exazerbation darstellt. Informieren Sie sich über die Liste der erlaubten und verbotenen Lebensmittel, die wichtigsten Prinzipien der diätetischen Ernährung.

Ernährung während der Verschlimmerung der Krankheit

Bei einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist die Einhaltung einer strengen Diät der dominierende Punkt einer konservativen Behandlung. Spezielle Ernährung ermöglicht es Ihnen, den Körper und den Körper nach einem akuten Angriff wiederherzustellen.

Wie bereits erwähnt, sollten während eines akuten Anfalls die ersten 2 Tage von jeglichen Produkten vollständig abgesehen werden. Patienten können nur normales Wasser trinken oder leicht konzentrierte Brühe auf der Basis von Wildrose.

Durch die Ernährung wird die Belastung des inneren Organs verringert, die Entzündungsprozesse werden ausgeglichen und die Schwellungen werden verringert. Zum Fasten muss man nach und nach gehen. Zuerst flüssige Produkte einführen - leichte Brühe, nicht fettender Kefir. Dann geben Sie innerhalb weniger Tage ein anderes Futter ein.

Um die Symptome der Krankheit zu lindern, muss die Ernährung während der Verschlimmerung der Pankreatitis die folgenden Regeln einhalten:

  • Das Tagesmenü ist in 5-6 Mahlzeiten unterteilt. Das Essen sollte fraktioniert sein, um die Belastung des entzündeten Organs zu beseitigen.
  • Sie können nicht zu viel essen, da dies zu Verdauungsstörungen, Störungen des Magen-Darm-Trakts, Durchfall, Gärung und Blähungen führt.
  • Wenn das Schmerzsyndrom abnimmt, muss die folgende chemische Zusammensetzung der Speisekarte eingehalten werden: 150 g Proteine, nicht mehr als 70 g Kohlenhydrate.
  • Sie können nicht zu heiß oder zu kalt essen, die Gerichte sollten warm sein.
  • Entfernen Sie aus der Nahrung alle Lebensmittel, die zu einer erhöhten Ausschüttung von Verdauungsenzymen beitragen.
  • Um den Magen (insbesondere die Schleimhaut des Organs) nicht zu reizen, muss das Essen gründlich zerkleinert, in einem Mixer zerdrückt, geschoben und gerieben werden.

Eine Diät während der Verschlimmerung einer chronischen Pankreatitis zielt darauf ab, die Sekretion der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren und den Zustand des Körpers nach einem Angriff zu stabilisieren.

Alle Lebensmittel werden durch Backen oder Kochen wärmebehandelt.

Ernährung nach Verschlimmerung der Pankreatitis

Die Ernährung während der Verschlimmerung der Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse hat ihre eigenen Eigenschaften. Berücksichtigen Sie auch unbedingt Komorbiditäten in der Anamnese - Diabetes, Cholezystitis, Lebererkrankungen usw.

Wenn bei dem Patienten zusammen mit einer Pankreatitis Diabetes diagnostiziert wird, sollten Sie Lebensmittel, die reich an einfachen Kohlenhydraten sind, von der Ernährung ausschließen. Bevorzugt werden Produkte, die keinen Blutzuckeranstieg hervorrufen.

Nachdem die Symptome der akuten Phase verschwunden sind, ist es strengstens untersagt, zur normalen Ernährung zurückzukehren. Eine ausgewogene Ernährung verhindert vor allem die Entwicklung eines Wiederanfalls. Also, was können Sie während einer Verschlimmerung der Pankreatitis essen? Gesundheitskost erlaubt Produkte:

  1. Gemüse wird in einem Ofen ohne Butter gedämpft oder gebacken. Das Essen sollte püriert werden. Auf der Grundlage von Gemüse können Sie vegetarische Brühen kochen.
  2. Fleisch ist nur ohne Fett zulässig, es wird gedämpft oder es werden leichte Fleischgerichte zubereitet - Frikadellen, Burger, Quenelles. Wenn Sie die ersten Gerichte kochen, können Sie nur die zweite Brühe verwenden.
  3. Von Fischprodukten ist nur magerer Fisch erlaubt. Zum Beispiel Zander, Brasse, Karpfen, Hecht.
  4. Hühnereier dürfen ausschließlich in Form eines Dampfomeletts verwendet werden. Sie können nicht braten und kochen.
  5. Nach einer Exazerbation helfen Buchweizen und Haferflocken, das Organ wiederherzustellen. Essen Sie mit einer minimalen Menge Salz, Öl ist besser, nicht hinzuzufügen.
  6. Als Zusatz zum fertigen Gericht können Sie pflanzliches oder Olivenöl verwenden, jedoch in kleinen Mengen.
  7. Aus Brotprodukten lassen sich gestern Brot, getrocknete Cracker herstellen.

Nach dem Angriff darf man getrocknete Aprikosen essen. Getrocknete Aprikosen dürfen einfach so gegessen, Kompotte zubereitet, Salaten, Reis, Gebäck und anderen Gerichten beigegeben werden. Es wird empfohlen, Zucchini in die Ernährung aufzunehmen, da sie sich positiv auf den Verdauungsprozess auswirken. Bei Pankreatitis können Sie Honig in kleinen Mengen, sofern das Produkt vom Körper gut vertragen wird.

Ab Getränketabelle Nr. 5 erlaubt grüner Tee, Brühe Hüften, Mineralwasser ohne Gas, Aufgüsse auf Basis von Heilkräutern.

Was nicht mit Pankreatitis zu tun?

Die Bauchspeicheldrüse "liebt" keine fettigen und würzigen Gerichte, geräucherten Lebensmittel, Lebensmittel, die reich an Eiweißstoffen und Fetten sind. Die Speisekarte enthält kein fetthaltiges Fleisch - Ente, Schweinefleisch, Gans.

Fetthaltiger Fisch ist verboten. Dazu gehören Lachs, Forelle, Hering, Lachs. Auch kann geräucherter Fisch aus der Dose. Es wird empfohlen, zuerst zu Hause zu kochen, Es gibt viele Rezepte, die Patienten helfen.

Beim Kauf von Produkten muss auf die Zusammensetzung geachtet werden. Konservierungsmittel, Aromen, Farbstoffe usw. Chemische Bestandteile wirken sich negativ auf das Organ aus.

Bei akuter oder chronischer Pankreatitis in der Vorgeschichte Produkte aus dem Menü ausschließen:

  • Bohnenprodukte - Bohnen, Erbsen.
  • Würste, Wurst, Wiener Würstchen.
  • Rohe Hühnereier.
  • Süßwaren.
  • Praline
  • Mayonnaise und Saucen.
  • Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke.
  • Jeglicher Alkohol.
  • Frisches brot
  • Trauben, Feigen.
  • Zwiebeln, Knoblauch, Pilze.

Die Diät sollte den vollständigen Ausschluss der aufgeführten Lebensmittel beinhalten. Schon die geringste Schwächung führt zu einer Verschlimmerung, die sich in folgenden Symptomen äußert: Schmerzsyndrom, Übelkeit, Verdauungsstörungen.

Jegliches Gemüse für chronische Pankreatitis kann nicht frisch gegessen werden. Weißkohl, Spinat, Schalotten, Radieschen sind verboten.

Hühner- und Rinderleber werden nicht empfohlen, da diese Lebensmittel eine verstärkte Produktion von Verdauungsenzymen hervorrufen.

Menü für Pankreatitis jeden Tag

Wenn sich die Pankreatitis einer Frau während der Schwangerschaft verschlimmert, empfiehlt der Arzt eine Ernährung. Die Behandlung während der Tragezeit des Kindes wird in einem Krankenhaus durchgeführt, bis eine stabile Remission erreicht ist.

Trotz der Tatsache, dass die Diät bestimmte Einschränkungen impliziert, zeigen Bewertungen, dass Sie vielfältig und lecker essen können. Es gibt viele Rezepte, darunter verschiedene Desserts, die für die Krankheit zugelassen sind.

Ärzte empfehlen Männern und Frauen, die in der Vergangenheit eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse hatten, sofort eine Diät für eine Woche zu machen. Betrachten Sie einige Beispiele für Ernährung:

  1. Option eins. Zum Frühstück Milchreis, ein kleines Stück fettarmer Käse, Aufguss auf der Basis von Haferflocken. Als Snack gekochtes Gemüse, Hagebuttentee. Zum Mittagessen gedämpfte Fischfleischbällchen, ca. 150 g gekochter Reis, grüner Tee. Zum Mittagessen können Sie einen süßen Apfel essen oder 250 ml Trockenobstkompott trinken. Zum Abendessen geschmorte Zucchini, Quarkpudding. Vor dem Zubettgehen ein Glas fettarmer Kefir oder Joghurt.
  2. Die zweite Möglichkeit. Zum Frühstück bereiten sie einen Auflauf mit fettarmem Hüttenkäse mit der Zugabe von zulässigen Beeren. Als Snack - Buchweizen mit Milch, Tee, einem im Ofen gebackenen Apfel. Zum Mittagessen Hähnchenbrustkoteletts, Gemüse in Form von Kartoffelpüree, Hafer-Sud. Sie können Beerenmousse essen, das Sie selbst zubereitet haben. Sie haben Abendessen von gekochten geriebenen Rüben, Fleischbällchen vom Rind.

Die Ernährung bei der Behandlung von akuter und chronischer Pankreatitis ist ein zentraler Punkt. Vor dem Hintergrund ihrer Abwesenheit funktioniert die Kompensation der Krankheit nicht, was mit verschiedenen Komplikationen droht.

Die Regeln der Ernährungstherapie bei Pankreatitis sind im Video in diesem Artikel beschrieben.

Loading...